logo

Den Bogen nicht überspannen

Aufgrund des erfreulichen Zuzuges von jungen Familien soll der katholische Kindergarten in Oberweier für 365 T Euro erweitert werden. Nach den städtischen Förderrichtlinien übernimmt die Stadt, obwohl das Gebäude der Kirche gehört, hiervon 280 T Euro, nämlich 70% anteilig für die Kinder ab 3 und 90% für die Kinder unter 3 Jahren. Außerdem zahlt die Stadt über 85% der Personalkosten und verzichtet vollständig auf die Einnahmen aus den Elternbeiträgen.

Weiterlesen

Waldkonzept überzeugt

Die jüngste Waldbegehung hat gezeigt, dass unser Ettlinger Wald sowohl in ökologischer als auch ökonomischer Hinsicht sehr gut bewirtschaftet wird.

Im Zeitraum 2008 bis 2017 wurde der Holzvorrat um 15% gesteigert, die Waldfläche durch Korrekturen leicht vergrößert, der Bestand an Jungholz um 32% erhöht. Die Jungbestandspflege verursacht hohe Kosten, ist nach Lothar aber zur Aufforstung noch dringend notwendig. Damals ging viel Altbestand verloren. Die neue Planung bis 2027 sieht deshalb eine leichte Senkung des Holzeinschlages vor. Ein gewisser Anteil muss wegen Holzertrag und Alter der Bäume trotzdem geschlagen werden, um den Holzwert nicht zu verlieren.

Weiterlesen

Digitale Transformation

...oder wie schnell wird die technologische Entwicklung unserer Ettlingen verändern.

Mit jährlichen Wachstumsraten von 10% ist bereits heute klar, dass der digitale Marktplatz dem Einzelhandel in unserer Stadt den Rang ablaufen wird. Mit einem Digitalisierungskonzept für den Ettlinger Einzelhandel versucht die Stadt hier zu unterstützen.

Weiterlesen

Bürgerbus auch in Ettlingen!?

Liebe Ettlingerinnen und Ettlinger,
wir haben ein umfangreiches ÖPNV-Angebot, glaubt man den Zahlen und Statistiken. Im Haushalt 2018 fördern wir den ÖPNV mit rd. 1,7 Mio.€ !
Erleben wir aber nicht täglich das Ärgernis beim ÖPNV, wenn es mal wieder über leere Großbusse, Dieselgestank und Staus geht?

Weiterlesen

Unsere Ortsteilschulen sind gut in Schuss

Am vergangenen Freitag fand eine Begehung unserer Ortsteilschulen durch den Gemeinderat, Elternvertreter, die Rathausspitze und Amtsleiter statt. Wir wurden von den jeweiligen Damen und Herren Schulleiter durch ihre Schule geführt und auf die Besonderheiten hingewiesen. Anstehende bauliche Veränderungen wurden besprochen. Man kann es schon vorab sagen: die jeweilige Schulleitung war immer zufrieden mit dem Zustand der eigenen Schule. Hier und da gab es kleine Änderungswünsche. Größere Investitionen könnten nur durch einen Umbau des stillgelegten Lehrschwimmbeckens an der Hans-Thoma-Schule in Spessart entstehen.

Weiterlesen

Die Städtepartnerschaft mit Épernay besteht seit 65 Jahren

Sie ist die älteste Städtepartnerschaft Ettlingens und in einer Zeit entstanden, als zwischen Frankreich und Deutschland freundschaftliche Gefühle nicht gerade vorherrschten.

Die Bürger in Epernay und Ettlingen, die diese Partnerschaft so kurz nach dem 2. Weltkrieg in die Wege geleitet und mit Leben gefüllt haben, können als Vorbild dienen bei den vielen Konflikten in der Welt, bei denen sich momentan kein Mensch eine Aussöhnung der Konfliktparteien vorstellen kann. Aber es geht eben doch: Unser heute gutes und partnerschaftliches Verhältnis mit Frankreich verdanken wir dem Engagement von Menschen, die sich in vielen Städten und Gemeinden um Partnerschaften und damit um den Aufbau von Vertrauen bemüht haben. Vielen Dank dafür!

Weiterlesen