logo

„Windhöffigkeit“

Die mangelnde „Windhöffigkeit“ wird von vielen Windkraftgegnern als Argument aufgeführt, um die Zuweisung des Kreuzelbergs zu den Konzentrationszonen für Windkraft des Nachbarschaftsverbandes Karlsruhe abzulehnen. War diese Argumentation schon vor der Änderung des EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) zum 1.1.2017 nicht schlüssig, so ist sie es jetzt erst Recht nicht. Wenn jemand eine Windkraftanlage baut, ob Bürgergenossenschaft oder Investor, will er damit Geld verdienen. In der Vergangenheit war das etwas leichter möglich, da die garantierte Vergütung für den erzeugten Strom selbst bei etwas weniger guten Windlagen auskömmlich war.

Weiterlesen

„Infomappe Energie“ zur Umweltmappe machen

Eine gute Idee unseres Klimaschutzmanagers, zusammen mit der Stadtbau eine Informationsmappe für Mieter zu erarbeiten, um ihnen das Energiesparen schmackhaft zu machen und zu erleichtern. Zum Wohl der Umwelt und des Geldbeutels.

Weiterlesen

Städtepartnerschaft – wozu denn das?

Dies Jahr werden wir bei unseren zahlreichen Städtepartnerschaften zwei Jubiläen feiern: 10 Jahre Menfi und 25 Jahre Gatschina. Zu diesen Jubiläen werden Rathaus und engagierte Bürger mit viel Aufwand gegenseitige Besuche und Veranstal-tungen organisieren.
 
Aber, brauchen wird denn heute so etwas überhaupt noch?

Weiterlesen

Bibliothek ein „Muss“

Laut Jahresbericht der Stadtbibliothek Ettlingen gab es von 2014 bis 2016 weniger Gesamtausleihen von Printmedien, virtuelle Medien dagegen haben zugelegt. Die Stadtbibliothek hat schon vor Jahren mit einem Angebotsmix auf diesen Nutzungswandel reagiert und sich z.B. dem Verbund „ebooks & more“ angeschlossen. Mit mehr als 20 000 Downloads erzielte sie 2016 das beste Ergebnis der 17 Verbundbibliotheken.

Weiterlesen

Seniorenwohnanlagen in Ettlingen?

Aktuell berät der Gemeinderat das Thema Seniorenwohnanlagen in der Fère-Champenoise-Straße in Bruchhausen. Manch einer denkt sich im ersten Moment, warum? Erst kürzlich beriet der Gemeinderat noch über Baugebiete für junge Familien, möglichst mit vielen Kindern – jetzt die Senioren.

Weiterlesen

Tempo 30 – alles gut?

In einigen Straßen der Kernstadt, z.B. Karlsruher, Schiller- und – abschnittweise – Rheinstraße, wurde vor nicht allzu langer Zeit Tempo 30 zum Lärmschutz eingeführt. Als Anwohnerin der Schillerstraße wäre ich für etwas mehr Nachtruhe natürlich sehr dankbar, war aber skeptisch, ob diese Maßnahme tatsächlich dazu führt.

Weiterlesen